• Moodle - Erste Schritte

    • Mit dem Update auf Moodle 4.0.3 hat sich auf den ersten Blick hauptsächlich die Darstellung geändert. Das Design ist klarer, einfacher zu bedienen. Einige Funktionen finden sich nun an andere Stelle wieder.

    • Themen: Erster Login, Aufbau des Dashboard, Kursoberfläche, Burgermenü, Logout.

    • Bereits hochgeladenen Dateien und Materialien können ganz einfach wieder gelöscht werden.

    • Textfelder die im Kurs direkt sichtbar sind, helfen den Schüler*innen sich besser im Kurs zurecht zu finden. Diese Textfelder können aber nicht nur Text, sondern auch Bilder, Audio, Video oder Multimediaelemente enthalten.

    • Im Gegensatz zu einfachen Dateien oder Arbeitsblätter die Sie in Moodle hochladen können und Ihren Schüller*innen zur Verfügung stellen können, erwarten Aufgaben - in der Regel - einen Rücklauf. D.h. je nach Konfiguration der Aufgabe können Sie eine oder mehrere Dateien ihrer Schüler wieder "einsammeln". Natürlich können Abgabezeiträume bzw. Fristen definiert werden. Die Aufgaben können dann direkt online in Moodle bewertet werden.

    • Das Nachrichtenforum ist eine in jedem Kurs enthaltenes Standardelement. Es sozusagen das digitale "Schwarze Brett" eines Moodle Kurses. Lehrer (nur Lehrer) können dort Ankündigungen machen, die dann allen Schüler*innen als Nachricht zugeschickt werden.

    • Videos können in jeder Aktivität in der Ihnen der Moodle Texteditor angeboten wird, eingebunden werden. Video können z.B. in Textfelder, Textseite, Aufgaben, Test usw. eingebunden werden. So können Sie sehr ansprechende multimediale Seiten erstellen.

    • Um einen Moodlekurs möglichst übersichtlich zu halten, sollten die eigentlichen Lerninhalte nicht als Textfelder direkt im Moodlekurs angezeigt werden. Textseiten werden im Kurs lediglich als Links zu einer weiteren Seite angezeigt. Die Lerninhalte werden dann auf einer zweiten Seite angezeigt.

    • Mithilfe der Aktivität "Lektion" können Sie mehrere Textseiten - inklusive multimedialer Inhalte wie Videos, Audio, oder H5P Elemente - kombinieren, also zu einer Lektion zusammenfassen. So können Sie statt unzählige Moodle Einzelaktivitäten kombinieren. Ihr Kurs wird dadurch deutlich übersichtlicher und es kommt zusammen was auch zusammen gehört. Die Schüler haben außerdem einen Überblick was Sie innerhalb der Lektion bereits bearbeitet und Sie sehen exakt wie lange sich einzelne Schüler mit der Lektion beschäftigt haben.